10 Fragen an Coach Matthias Sprenger

10 Fragen an Coach Matthias Sprenger

Hi! Stell dich kurz vor!

Hallo, mein Name ist Matthias Sprenger, 36 Jahre jung, Sport- und Fitnesskaufmann, Lauf und Abnehmcoach. Ich hatte das Glück, mein Hobby zum Beruf zu machen. Sport und eine gesunde Ernährung sind mein Leben. Seit 2004 bin ich beruflich in der Fitnessbranche, und helfe hier Menschen dabei, ihren Körper mit Sport, der richtigen Ernährung und Spaß in Form zu bringen. 2016 ging mein 28 Tage Gesund schlanker Abnehm Programm online. Zudem findet zwei mal im Jahr das gesund schlanker Koch und Ernährungsevent statt. Hier wird mit einem Profikoch und 16 Teilnehmern lecker gekocht und gegessen. Zudem halte ich einen Vortrag über gesunde, schlankmachende und basische Ernährung. Seit 2017 bin ich selbständig als Personal Trainer unterwegs. Neben dem Laufen und Fitnesstraining bin ich gerne auf Kurztrips in anderen Städten unterwegs.

Was macht das Laufen für dich aus? Was ist die Besonderheit des Laufsports?

Das Schöne am Laufen ist, dass man jederzeit und überall laufen kann. Lange Strecken, in der Natur, am Wasser, im Wald -egal wo und wie spät es ist.

Wie kamst du zum Laufen?

Als Fußballer bin ich schon als Kind in Oldenburg den City Lauf mit gelaufen. Hier habe ich mit der Zeit eine Leidenschaft entwickelt die mal mehr mal weniger intensiv war. Aufgrund der Arbeitszeiten in der Fitnessbranche und eines Kreuzbandrisses, habe ich 2007 mit dem Fußball pausiert und mich mehr dem Laufen gewidmet. 2012 sind auch Hindernisläufe dazu gekommen, die eine Menge Spaß machen.

Wie oft läufst du so? Wieviel Kilometer im Monat?

In der Regel laufe ich 250 – 300 km im Monat. Da ich aktuell eine Achillessehnenreizung habe, ist das Laufen dieses Jahr sehr eingeschränkt bei mir.

Wie motivierst du dich?

Wichtig ist es, immer ein Ziel vor Augen zu haben, auf das man hintrainiert. Das kann ich jedem ans Herz legen. Ich suche mir meistens zwei Wettkämpfe im Jahr heraus, auf die ich dann speziell trainiere – sei es ein Marathon, ein Halbmarathon oder ein Hindernislauf. Mit einem smarten Trainingsplan und 1-2 Mitläufern halte ich die Motivation hoch.

Hast du ein Lauf-Ziel? Was willst du erreichen?

Alle zwei Jahre laufe ich 1-2 Marathons und versuche mich in meiner Zeit zu verbessern. Meine aktuelle Bestzeit liegt bei 3:23 Stunden. Jetzt habe ich mir zum Ziel gesetzt, einen Marathon unter 3 Stunden zu laufen.

Welchen Tipp gibst du jedem Laufanfänger mit auf den Weg?

Hole Dir professionelle Unterstützung, entweder innerhalb eines Laufvereines, einer Laufgruppe oder beim Einzelcoaching. Lerne und steigere nur langsam deine Laufstrecke. Beginne zunächst langsam zu laufen, so dass Du dich dabei unterhalten kannst. 95% der Läufer laufen zu schnell, nach dem Motto, umso schneller desto besser. Laufen ohne Schnaufen ist hier richtig.

Was war dein größter (Lauf-) Erfolg?

2017 war ich Männer-Sieger beim Airborne Fit Run in Oldenburg 20 km.

Was ist dein nächster Wettkampf?

Angedacht war der Airborne Fit Run am 01.09.2018 in Oldenburg – nach heutigem Stand leider eher nicht.

Wo würdest du gerne mal laufen, bist es aber bisher noch nicht?

Mein Traum ist einmal den Marathon in New York zu laufen. Dort hätte eigentlich mein erster Marathon stattfinden müssen. Am Ende ist es dann doch Hamburg geworden. Knapp um die Ecke. 🙂