Sportliche Vorsätze für’s neue Jahr

Es ist wieder soweit: ein neues Laufjahr ist angebrochen und wir stürzen uns hinein mit guten Vorsätzen, um in den nächsten 52 Wochen auf Optimierungskurs zu gehen. Im Januar macht noch alles Sinn, die Motivation ist voll da. Doch was ist mit den Folgemonaten und dem Ende des Jahres?

Aktive Laufpause – Alternativtraining im Winter

Viele von euch haben den warmen Oktober nochmal genutzt, um laufend Kilometer zu sammeln oder die eigene Form bei Laufhighlights wie dem EWE Marathon unter Beweis zu stellen. Spätestens seit dem letzten Oktoberwochenende mit kalten Temperaturen, Wind und Regen steht nun aber fest: Die Laufsaison 2018 neigt sich ihrem Ende zu.

So klappt’s mit dem Laufen auch im Herbst!

So schön und heiß dieser Sommer auch war – mittlerweile ist er fast vorüber und der Herbst steht in den Startlöchern. Hoffentlich nicht allzu windig und regnerisch. Und wenn schon, laufen könnt ihr natürlich trotzdem. Ihr müsst euch lediglich ein kleines Bisschen darauf einstellen und ein paar der hier genannte Punkte beachten.

Die wichtigsten Lauf-Essentials

Aufstehen, rausgehen, loslaufen. Prinzipiell gehört zum Lauf-Start nicht viel – kaum eine Sportart bietet einen solch einfachen Einstieg, wie das Laufen. Man kann es jederzeit tun, an quasi jedem Ort der Welt und braucht nicht zwangsläufig wahnsinnig teure Ausrüstung. Alles, was man braucht sind ein paar Schuhe, eine (kurze) Hose, ein T-Shirt und eine kleine Portion Motivation.

Die richtige Sportausrüstung

Nichts muss, alles kann! Wer sich für den Laufsport entscheidet, der entscheidet sich für einen herrlich unkomplizierten und flexiblen Sport, der ohne großen Schischi nahezu überall betrieben werden kann. Und trotzdem gibt es da draußen viele, viele Gadgets, die uns den Sport unter Umständen noch etwas schmackhafter machen. Nur Welche ?